Erstellt am 24. August 2011, 00:00

TOP-THEMA. JUDO / Der Mattersburger Polizist Holger Hanbauer gewann die 90 Kilogramm-Klasse beim Balatoncup in Ungarn.

Top. Holger Hanbauer holte in Ungarn Gold und Bronze. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Holger Hanbauer ist weiterhin in bestechender Form. Der Mattersburger Judoka nahm am Wochenende an einem Vorbereitungsturnier in Ungarn teil und zeigte einmal mehr sein Können.

Am Plattensee ging Hanbauer, der für den Polizeisportverein Burgenland kämpft, in der Kategorie bis 90 Kilogramm an den Start. Der Polizist hatte in seiner Gewichtsklasse zwei Kämpfe gegen einen Ungarn und einen Österreicher zu bestreiten, die er beide mit einer starken technischen Leistung für sich entscheiden konnte. Da es bei dem Turnier auch eine offene Kategorie (ohne Gewichtsbeschränkung) gab, trat Hanbauer auch hier an. „Ich fühlte mich nach dem Sieg in der 90 Kilo-Klasse richtig gut, darum wollte ich den Lauf nutzen“, so Hanbauer.

Einladung nach New York  zu den Worldgames

Den ersten Kampf konnte der Mattersburger für sich entscheiden. Im zweiten Kampf gegen einen Ungarn erreichte er ein Unentschieden und die Kampfrichter entschieden für den Gegner. Im Kampf um den dritten Platz nutzte Hanbauer gegen einen schwergewichtigen Tschechen seine Routine aus und errang die Bronzemedaille.

Ab Donnerstag steht für den Mattersburger ein Highlight auf dem Programm. Gemeinsam mit dem Polizei Nationalteam geht es nach New York zu den „Police and Fire Worldgames“. „In New York werden die Karten neu gemischt. Ich muss einen perfekten Tag haben, um unter die ersten Drei zu kommen. Auch dank meinem Sponsor Biotech, ohne den New York finanziell nicht leistbar wäre.“