Erstellt am 31. August 2011, 00:00

Trainer Siman nach Debakel angezählt. 1. KLASSE MITTE / Für Sieggraben setzte es gegen Oberpetersdorf eine herbe 0:8-Pleite.

Nicht sattelfest. Sieggraben-Trainer Gelu Siman steht nach dem 0:8 zur Diskussion.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

„Noch ist nichts entschieden, aber der Verein überlegt, was nach dieser herben Niederlage das Beste ist“, hält sich Obmann-Stellvertreter Hans Schmidl in der Trainerfrage noch bedeckt. Um im nächsten Satz zuzugeben, dass es derzeit beim UFC Sieggraben nicht ganz problemlos abläuft.

Das merkte man dem Team aber schon während der gesamten 90 Minuten in Oberpetersdorf an. Mit Ausnahme von Stürmer Joszef Sorec bot die Siman-Elf eine mehr als lustlose Leistung. Diesen Umstand nahm auch der Coach geknickt zur Kenntnis: „Ich kann diese Darbietung mit Worten kaum umschreiben. Das war Arbeitsverweigerung der kompletten Mannschaft. Ich muss mich jetzt einmal sammeln und dann sehen wir weiter.“

Ob er noch Gelegenheit erhält, diese Negativleistung zu korrigieren, ist ungewiss. Zur Tagesordnung wird jedenfalls nicht sofort übergegangen.