Erstellt am 14. November 2012, 00:00

Unnötige Niederlage. Schwache Vorstellung / Die Mattersburg Rocks mussten sich auswärts zum ersten Mal den Basket Flames Vienna geschlagen geben.

 |  NOEN
Von Michael Weller

BASKETBALL / Das dritte Duell gegen die Basket Flames Vienna brachte die erste Niederlage seit zwei Jahren. Die Rocks mussten sich auswärts mit 57:66 geschlagen geben.

Bei den Mattersburgern wurde Legionär Spencer Rhynes schmerzhaft vermisst, seine Kollegen starteten schwach in die Partie. Nachdem Coach Mike Coffin taktisch gut auf Zonenverteidigung umgestellt hatte, verbesserte sich die Situation jedoch schlagartig. Ein 14:0-Lauf sorgte für eine komfortable 18:8-Führung. Im Schluss-Viertel trafen die Burgenländer allerdings wenig von außen, konnten den Ball nicht unter den Korb bringen. Die Wiener nutzten die Gelegenheit, entschieden das Viertel mit 20:6 und damit das Spiel mit 66:57 für sich. Weiter geht es für Lukas Pinterits und Co. am Sonntag um 17 Uhr in Amstetten. „Das ist eine gute Gelegenheit, sich für das überraschend klare Cup-Ausscheiden zu revanchieren“, meinte Rocks-Obmann Harald Gschiel.

Ausfall. Legionär Spencer Rhynes (r.) konnte aufgrund seiner Knöchelverletzung vom Spiel gegen Salzburg nicht auf dem Parkett stehen.

Rocks