Erstellt am 22. Juni 2011, 00:00

Voller Erfolg in Neufeld. TRIATHLON / Die 24. Auflage des Neufeld-Triathlons war so stark besucht wie nie zuvor. Den Sieg holte Andrej Orlicky.

Massenstart. Über 400 Teilnehmer stürzten sich bei der 24. Auflage des Neufelder Triathlons in die Fluten und kämpften in zwei Disziplinen um Podestplätze und persönliche Bestzeiten.IVANSICH  |  NOEN
x  |  NOEN

„Als Veranstalter kann ich mit der 24. Auflage des Tri-Neufelds einfach nur zufrieden und glücklich sein“, freute sich Organisationschef Peter Biegert über einen tollen Rekordtriathlon.

535 Teilnehmer waren gemeldet, davon gingen knapp über 400 an den Start. Lange Zeit sah es nach einer „Rutschpartie“ aus. Der stundenlange Regen verwandelte sich aber kurz vor dem Start in optimales Triathlon-Wetter. „Kein Wind und entsprechende Lufttemperatur waren einfach tolle Voraussetzungen für Top-Leistungen“, so Biegert.

Roman Gerdenitsch war  bester Pöttschinger

Schon vor dem Start war klar, dass es ein neues Siegergesicht geben würde. Der Gewinner der vergangenen beiden Jahre, Michael Weiss, fehlte. So war der Weg frei für den Slowaken Andrej Orlicky, der in einer Zeit von 1:57:13 Stunden als Erster die Ziellinie überquerte. Roman Gerdenitsch vomTri-Team Pöttsching war mit Rang 45 der schnellste Athlet aus dem Bezirk, gefolgt von Karl Bauer (58.). Über die Sprintdistanz war Attila Okanyi auf Rang 31 am erfolgreichsten.