Erstellt am 10. April 2013, 00:00

Wallner statt Hoffer. 2. Liga Mitte / Thomas Wallner löst Kurt Hoffer als Trainer des SV Schattendorf ab und feierte feierte gestern, Dienstag, sein Debüt.

Ex-Z-S-P-Trainer Thomas Wallner wird ab sofort den SV Schattendorf coachen. Foto: A. Wagentristl  |  NOEN, A. Wagentristl
Von Christian Pöltl

Die Fußballehe zwischen Kurt Hoffer und dem SV Schattendorf ist Geschichte. Verein und Trainer trennten sich in beiderseitigem Einvernehmen, wie auch der nunmehrige Ex-Coach bestätigt: „Es ist nichts vorgefallen. Man kann von einer einvernehmlichen Lösung sprechen“, was auch Alex Bernhardt, der gemeinsam mit Josef Wachtfeitl das Team gegen Ritzings 1b interimistisch betreute, untermauert: „Wir möchen uns ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit bedanken.“

Thomas Wallner ist neuer starker Mann 

Vergangenen Sonntag wurde nun mit Thomas Wallner ein alter Bekannter der 2. Liga Mitte als neuer Trainer präsentiert. Wallner wirkte bereits unter anderem beim SV 7023 Z-S-P und stand bis dato bei Admira Wiener Neustadt auf der Kommandobrücke. Unterstützt wird der Neo-Trainer Trainer von Wachtfeitl und Christian Türk als Co-Trainer. Gespräche über einen Wechsel habe es schon länger gegeben, bloß der Zeitpunkt wirkte überraschend.

Es soll Aufbauarbeit geleistet werden 

„Ich wurde von Schattendorf gebeten, jetzt zu wechseln.“ Mit Wallner wurde laut Bernhardt eine Verpflichtung mit Perspektive getätigt: „Wir wollen Aufbauarbeit leisten. Thomas Wallner zeichnet sein Hang zu Ordnung und Disziplin auf und abseits des Platzes sowie ein enormer Siegeswille aus.“ Debütiert hat Wallner bereits gestern gegen Lackenbach, das Spiel wurde aber nach Redaktionsschluss angepfiffen.