Erstellt am 21. November 2012, 00:00

Wechselt Kühbauer?. St. Margarethen zeigt Interesse / Marz-Trainer Josef Kühbauer wird an der Gerüchtebörse als Nachfolger von Josef Degeorgi gehandelt.

 |  NOEN
Von Alfred Wagentristl

FUSSBALL / Am Wochenende trennte sich der SV Sankt Margarethen vom Ex-Internationalen Josef „Pepi“ Degeorgi, der die Mannschaft die letzten dreieinhalb Jahre betreute und auch in die BVZ Burgenlandliga führte. Zurzeit rangiert die mit einigen namhaften Spielern – wie Markus Pürk, Marcus Harnikel oder Rolf Landerl – gespickte Truppe mit 20 Punkten auf Platz elf der Tabelle, also nur zwei Punkte vor den Marzern und natürlich deutlich hinter den Zielsetzungen, was zur Trennung von Degeorgi führte.

Dass ihm jetzt ausgerechnet der Coach von Tabellennachbar ASK Marz folgen soll, möchte der Sportliche Leiter der Margarethener, Günter Welz, nicht bestätigen: „Wir werden uns erst diese Woche wegen der Neubesetzung des Trainerstuhls zusammensetzen. Momentan steht mit Sicherheit noch gar nichts fest.“

Auch Josef Kühbauer selbst zeigt sich eher überrascht vom Gerücht, dass er wechseln wird. „Ich fühle mich in Marz sehr wohl. Ich weiß, dass einmal Interesse bestand, doch wenn ich ehrlich bin, wusste ich nicht einmal, dass Josef Degeorgi bereits weg ist. Mehr kann und will ich im Moment dazu nicht sagen.“

Marz‘ Sportlicher Leiter Daniel Schmidl rechnet auch im Frühjahr mit Kühbauer: „Wir haben zuletzt schon mehrmals über eventuell notwendige Kaderveränderungen gesprochen und ich gehe davon aus, dass wir das gemeinsam anpacken.“

Marz-Trainer

Josef Kühbauer fühlt sich in Marz sehr wohl.