Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Weiter weiße Weste. BASKETBALL / Mit einem 75:46-Erfolg gegen Amstetten bleiben die Mattersburger Rocks weiter ungeschlagen.

Harter Kampf. Mit einer starken Abwehrleistung konnten Michi Mach (l.) und Co. Amstetten in die Knie zwingen.MEYER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL WELLER

Die Weste der Mattersburger Rocks bleibt weiterhin weiß. Michi Mach und seine Teamkollegen lieferten beim ersten Auswärtsmatch des Jahres in Amstetten eine tolle Vorstellung ab und demontierten die Gastgeber mit einem deutlichen 75:46. Damit hat die Truppe von Mike Coffin nun elf Siege in elf Spielen geholt – eine beeindruckende Leistung.

Schlüssel zum Erfolg  war wieder Defensive

Gegen die Amstettner agierte Mattersburg von Beginn weg vor allem in der Verteidigung sehr solide und ließ in der ersten Halbzeit lediglich 19 Zähler der Gegner zu. So hatten die Burgenländer bis zum Pausenpfiff ein solides 33:19 aufs Parkett gebracht. Allerdings spitzte sich die Lage im dritten Abschnitt wieder zu, denn plötzlich riss der Faden etwas. In der Verteidigung wurde nicht mehr so konsequent gearbeitet, den Falcons gelangen gleich 23 Punkte. Im letzten Abschnitt waren es vor allem die Guards David Geisler (Topscorer der Begegnung mit 21 Punkten) und Stefan Ulreich (12 Punkte), die das Heft in die Hand nahmen und mit einer erneut starken Defensivleistung Amstetten lediglich vier Punkte im letzten Viertel gönnten. Somit sind die Rocker nach diesem wichtigen Auswärtssieg bei einem der schärfsten Rivalen in der Liga weiter auf Titelkurs. „Der Schlüssel zum Sieg“, wusste Coach Coffin, „lag wie immer in der Defense. Hier waren wir wirklich sehr solide heute.“ Weiter geht es am Sonntag um 17 Uhr in der Sporthalle Mattersburg, Widersacher sind die Austrian Basket Fighters.