Erstellt am 03. August 2011, 00:00

Wir haben das Traumlos gezogen!. ÖFB-SAMSUNG-CUP / In Baumgarten ist vor dem Spiel des Jahres gegen Vizemeister Salzburg die Vorfreude riesengroß.

... das Team von Bertl Hausmann und auf den Torwart-Youngster Tobias Schriefl.GEPA/WA  |  NOEN
x  |  NOEN

ON HANNES BÜRGER

ASK BAUMGARTEN - RED BULL SALZBURG, SONNTAG, 17 UHR.

Wir haben den attraktivsten Gegner bekommen, den es im Moment geben kann, meint Baumgarten-Trainer Bertl Hausmann über das nahezu unmögliche Los. Salzburg, Rapid oder Mattersburg wollten wir haben. Ersteren haben wir bekommen. Für Rapid hätten wir womöglich mehr Sicherheitskräfte gebraucht. Deshalb ist mir Salzburg lieber. Wir haben mit Abstand das beste Los der burgenländischen Mannschaften bekommen. Im Moment kann man auch noch nicht sagen, wie viel die Partie an Einnahmen bringt. Da ein attraktiver Gegner kommt, könnten es dementsprechend viele Zuschauer werden. Den Zuseher-Rekord wird man aber nicht brechen können. Wir hoffen auf ungefähr 1000 Besucher. Das wäre schon ganz in Ordnung, so Hausmann über die Zuschauerzahl. Dass ein Viertligist einen Bundesligisten besiegen kann, zeigte zuletzt übrigens die von Peter Pacult gecoachte Truppe von RB Leipzig.

Leipzig machts vor, aber  keine Vergleiche möglich

Die Ost-Deutschen besiegten den VFL Wolfsburg 3.2.. Bertl Hausmann stimmt hierbei aber nicht zu: Die deutsche vierte Liga hat einige Profis bei den Vereinen. Bei uns sind sämtliche Akteure Amateure. Da gibt es keine Vergleiche zu Deutschland. Sollte Red Bull Salzburg uns wirklich so unterschätzen, wie die Wolfsburger die Leipziger, ist etwas drinnen. Normal darf Salzburg so etwas aber nicht passieren.

Vom SV Mattersburg etwas abschauen ist nicht drinnen, die haben auch nur Profis am Werken. Aber das Ergebnis wäre ideal. So ein 0:0 nach 90 Minuten würde mir nichts ausmachen.

Taktisch wird man wohl auf die Defensive bauen und eher auf Konter warten. Denn eines ist klar: Die Salzburger werden überlegen agieren. Hausmann denkt auch, dass sie mit vielen Stammkräften antreten werden: Ich glaube kaum, dass sie alle auswechseln. Der eine oder andere wird seine Chance bekommen, ansonsten bleibt es wohl so wie gehabt.