Erstellt am 28. Dezember 2011, 00:00

Wölfe sicherten sich den Schülerliga-Titel. HALLENMEISTERSCHAFT / Das Gymnasium der Diözese Eisenstadt siegte im Finale gegen die Neue Mittelschule Stoob.

Siegerteam. Die Wolfgarten-Truppe mit Trainer Peter Herglotz, Michael Steinwender, Fachinspektor Winfried Leonhardt, Alexander Hofleitner, Andreas Strobl, Mario Guttmann, Martin Weixelbaum, Niklas Wukovich, Marco Vargek, Felix Sadowski und dem Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrats Gehard Resch (stehend, v.l.) sowie Philipp Reinisch, Bastian Lehner, Lukas Graser, Michael Mohr, Kristof Erlinger und Julian Krenn (vorne, v.l.).  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN PLATTENSTEINER

Drei Tage vor Weihnachten ging in der Mattersburger Sporthalle die heurige Landesmeisterschaft der Schülerliga um den Burgenländischen Hallenmeister über die Bühne. Acht Schulteams ritterten um den begehrten Titel, welchen sich die Schützlinge von Trainer Peter Herglotz aus dem Gymnasium der Diözese Eisenstadt (kurz: Wolfgarten) sicherten.

Schon in der Gruppenphase erwiesen sich die Stoober Youngsters als hartnäckiger Konkurrent für den großen Favoriten aus Eisenstadt. Die Schüler aus dem Keramik-Ort rangen den Wölflingen im letzten Spiel der Gruppe A ein 3:3-Unentschieden ab und präsentierten sich nicht nur kampfbetont, sondern auch spielfreudig.

In der Gruppe B war die Leistungsdichte ziemlich ausgeglichen. Vor den letzten Gruppenspielen war noch alles offen. Den Einzug in das Semifinale sicherten sich dabei die Güssinger Hauptschüler durch einen 4:3-Erfolg gegen die Gymnasiasten aus Neusiedl. Die Oberschützener Youngsters vergaben dann in der letzten Partie die besten Tormöglichkeiten und gingen gegen die bislang punktelosen Burschen aus dem Eisenstädter Theresianum als 0:1-Verlierer vom Parkett.

Mit hängenden Köpfen mussten die Oberschützener feststellen, dass sie soeben den Semifinaleinzug verpasst hatten.

Knappe Entscheidungen  in den Halfinalpartien

Heiß her ging es dann in den beiden Semifinalspielen. In der ersten Partie kam es zum ewig brisanten Duell zwischen den Wolfgarten-Cracks und den Gymnasium-Schülern aus Neusiedl. In einem packenden Hallenspiel behielten die Burschen aus der Landeshauptstadt mit 2.1 die Oberhand. Im zweiten Spiel sicherten sich die Stoober Hallenspezialisten mit einem 1:0-Erfolg gegen die Hauptschule Güssing den Finaleinzug.

Im Endspiel kam es dann zu einer Neuauflage des Gruppenspiels zwischen dem Wolfgarten und den Stoober Mittelschülern. Beide Teams gingen unheimlich konzentriert ins Spiel und lauerten auf eine Tormöglichkeit. Dabei hatten die Wolfgarten-Kicker die treffsichereren Youngsters in ihren Reihen. Marco Vargek und Julian Krenn sorgten mit ihren Toren für einen 2:0-Finalerfolg.

Das Bundesfinale findet Mitte März 2012 in Feldbach (Steiermark) statt. „Da werden wir sehen, wie stark wir im Österreich-Vergleich sind“, erläutert Wolfgarten-Trainer Peter Herglotz.