Erstellt am 07. Mai 2014, 10:30

von Christian Pöltl

Ziel: „Nur nicht Letzter werden“. 2. Liga Mitte / Loipersbach hat sich nun mit dem Abstieg in die Erstklassigkeit abgefunden.

Gekommen um zu bleiben. Lorandt Schuller bleibt auch in der 1. Klasse Mitte Trainer beim SVL.  |  NOEN
„Seien wir uns doch ehrlich: wir sind abgestiegen. Wir werden das leider nicht mehr schaffen“, nennt Loipersbachs Trainer Lorandt Schuller das „Kind“ beim Namen. „Unser letztes Ziel ist es jetzt aber, dass wir auf keinen Fall als Tabellenletzter absteigen“, so der aus Ungarn stammende Fußballfachmann weiter.

Am neuen Kader wird bereits gebastelt 

Die Planungen für die neue Saison sind beim SV Loipersbach schon angelaufen. So wurde – auch durch den kurzfristigen Ausfall von Innenverteidiger Damian Csiba – die Viererkette mit dem Duo Thomas Bader und Marcel Tschürtz geprobt und man hat dabei durchaus positive Aspekte erkennen können. Personell dürfte sich ebenso einiges ändern. Die wichtigste Personalie scheint jedenfalls geklärt.

„Ich bleibe“, stellt Schuller klar, „das wurde mit der Vereinsleitung bereits besprochen. Offensivmann Gabor Boromisza wird aufhören“, so Schuller weiter. Private Gründe seien verantwortlich für das Karriereende des blendenden Technikers.

Eigenbau-Goalie Simon Bader dürfte wohl aus St. Margarethen zurückkehren und Gerüchten zufolge ist der SV Loipersbach an Joszef Tatai als Boromisza-Ersatz dran. Der Ungar zieht zurzeit in Tschurndorf die Fäden.