Erstellt am 11. Juni 2014, 14:04

von Alfred Wagentristl

„Zuschlag für New York bekommen“. Flug ist gebucht / Baumgartens Einsergoalie Tobias Schriefl spricht im Interview über seinen (Studien-)Abgang in die USA.

Tobias Schriefl hat sich entschieden, ein Studium in den Vereinigten Staaten zu absolvieren. Ob er sich dort seiner Lieblingsbeschäftigung Fußball widmen kann, steht noch in den Sternen.  |  NOEN, Wagentristl

Der ASK Baumgarten muss seinen langjährigen Einsergoalie Tobias Schriefl in der kommenden Saison ersetzen. Der 22-jährige Müllendorfer hat sich für ein Auslandsstudium in den USA entschieden.

BVZ: Du wirst nun im Ausland studieren. Was ist der Grund?

Tobias Schriefl: Im Rahmen meines Studiums „Internationale Betriebswirtschaft“ in Wien muss ich Auslandserfahrung vorweisen, um meinen Abschluss machen zu können. Das kommende Semester – es ist mein fünftes – stellt den idealen Zeitpunkt dafür dar.
 

"Das Auswahlverfahren ist ziemlich hart"


Warum gerade die USA?

Da ich meine Englischkenntnisse perfektionieren will, wollte ich unbedingt in ein englischsprachiges Land gehen.

Wie läuft dieses Auswahlverfahren ab?

Das Auswahlverfahren ist ziemlich hart – zweisprachiges Motivationsschreiben, Lebenslauf, Studiengeschwindigkeit, Notenschnitt, bilinguales Auswahlgespräch – ein enormer Aufwand. Zum Glück habe ich dann den Zuschlag für New York City bekommen. Ich bin sehr stolz, ich darf als einziger von 19 Kandidaten das Austauschprogramm antreten.

Wann geht’s los und wie lange?

Der Flug ist gebucht – am 30. Juli geht’s los in Richtung New York.
 

"Bin dran, einen Verein zu finden"
 

Und Fußball? Er ist ja ein wichtiger Bestandteil deiner letzten 15 Jahre gewesen…

Auf jeden Fall. Leider muss ich den ASK Baumgarten nach fünf Jahren jetzt bis auf Weiteres verlassen. Ich bin gerade dran, einen Verein in New York zu finden, bei dem ich mich fit halten werde. Das ist allerdings nicht so einfach wie in Europa, denn dort gibt es kaum „Vereinsmannschaften“, sondern fast ausschließlich Collegemannschaften und danach die Profiligen.

Was hast du in weiterer Folge mit deinem Studium vor?

Das „IBWL-Studium“ an der Wirtschaftsuni ist eine generalistische Wirtschaftsausbildung. Wenn ich damit fertig bin, werde ich ein Masterstudium anhängen. Ob dies allerdings auf der WU oder woanders geschieht, steht noch in den Sternen. Ich habe aber vor, nach Beendigung meines Studiums im Sportmanagement und -eventbereich zu arbeiten. Hier gibt es viele spannende Jobmöglichkeiten – von Vereinen über Firmen bis zur UEFA, alle suchen gut ausgebildete Mitarbeiter.