Erstellt am 17. Juni 2015, 09:11

von Christopher Ivanschitz

Zwei Podiumsplätze und wichtige Punkte. Nach dem erfolgreichen Weltcup-Start in Rettenbach ließ Michael Stocker zwei Podiumsplätze in der Schweiz folgen.

Michael Stocker sicherte sich in der Super-Kombi sowie im Slalom Platz zwei und machte somit wichtige Bonuspunkte.  |  NOEN, zVg

Im schweizer Bömmeli standen am Wochenende die traditionellen FIS-Grasski-Rennen auf dem Programm. Nachdem der für den SC Neudörfl startende Michael Stocker beim Weltcup-Beginn in Rettenbach abräumte und nun als Weltcup-Führender zu diesem Event kam, machte er auch in der Schweiz eine gute Figur.

Rang drei für Mirko Hueppi

Am Samstag ging die Super-Kombination über die Bühne. Der Italiener Edoardo Frau war in diesem Bewerb eine Klasse für sich und angelte sich Platz eins, Stocker sicherte sich mit einer couragierten Fahrt den starken zweiten Platz und verdrängte Lokalmatador Mirko Hueppi auf Rang drei.

Einen Tag später stand der Slalom auf dem Programm und einmal mehr war Michael Stocker auf dem Podium zu finden. Der Tscheche Martin Stepanek war auf der technisch anspruchsvollen Strecke nicht zu biegen und holte sich den Sieg, vor Michael Stocker und einen weiteren Tschechen Vaclav Jerosek. „Ich bin zufrieden. Trotz der schwierigen Verhältnisse konnte ich wichtige Punkte einfahren“, so Stocker.