Erstellt am 03. Juni 2015, 12:04

von Christopher Ivanschitz

Bezirks-Damen weiter im Aufwind. In Burgenlands höchster Damenliga gaben sich die Bezirksteams keine Blöße und dominieren weiter das Geschehen.

Mit einem souveränen 6:1 Heimerfolg gegen den TC Mönchhof konnten die Damen des ASKÖ TC Mattersburg den vierten Sieg im vierten Spiel verbuchen: Elke Graf, Sabrina und Barbara Kopp, Bettina Gschiel, Lenka Virklerova sowie Ivana Kopsova (v.l.n.r.) wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.  |  NOEN, zVg

Nach den burgenländischen Landesmeisterschaften kehrte bei den Bezirks-Mannschaften der Alltag wieder ein und der Meisterschaftsbetrieb ging weiter.

Die Damenteams gaben einmal mehr ein kräftiges Lebenszeichen von sich und dominieren weiterhin das Geschehen in den Landesligen. Der Tabellenführer der Landesliga A, der TC Habeler-Knotzer Neudörfl, unterstrich in Neutal seine Vormachtstellung und fegte die Heimischen glatt mit 0:7 vom Court. Während sich auch der zweite Verein aus Neudörfl keine Blöße gab und sich in Unterpetersdorf souverän mit 7:0 durchsetzte, schlugen die Damen des ASKÖ TC Mattersburg das Schlusslicht aus Mönchhof mit 6:1.

Auch in der Landesliga B dominieren die Frauenmannschaften aus dem Bezirk das Geschehen und haben die ersten vier Plätze der Tabelle inne. Der Leader aus Pöttsching setzte sich gegen Wulkaprodersdorf problemlos durch und blieb, wie auch Verfolger TC Rohrbach, bislang ohne Punkteverlust. Im Bezirks-Derby unterlag hingegen der Tennisverein aus Schattendorf den Heimischen Bad Sauerbrunnerinnen mit 2:5.

Zweite Niederlage für UTC Pöttsching

In der Landesliga A der Herren kassierte der einzige Bezirks-Vertreter aus Bad Sauerbrunn die zweite Niederlage der Saison, musste man sich in einem spannenden Duell dem Tabellenführer Oberwart hauchdünn mit 4:5 geschlagen geben. Eine Ebene tiefer kam es zum Derby zwischen den Hausherren aus Marz und dem UTC Tennisoutlet Mattersburg. Die Heimischen wurden dabei ihrer Favoritenrolle gerecht, setzten sich locker mit 7:2 durch und bleiben somit Spitzenreiter der Landesliga B Nord.

In der zweiten Bundesliga der Herren empfing der UTC Pöttsching die Mannen aus Bergheim. Nach einem guten Beginn nutzten die Gäste die Kaderprobleme der Burgenländer aus und setzten sich letztendlich knapp 4:5 durch.