Erstellt am 20. Juli 2016, 10:44

von Martin Wallentich

Gattendorfer Aufwind. Der SCG möchte an die starken Leistungen des Frühjahrs anknüpfen und einen Platz im Mittelfeld erreichen.

Martin Cestnik blickt mit dem SC Gattendorf auf eine bislang zufriedenstellende Vorbereitung zurück.  |  BVZ

Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison war man der Spielverderber für den Tabellenführer Deutsch Jahrndorf, in der kommenden Meisterschaft möchte sich der SC Gattendorf dauerhaft in der Klasse beweisen.

Mit einem positiven Frühjahr im Rücken und einer eingespielten, kampfbereiten Mannschaft möchte Trainer Martin Cestnik an den Höhenflug der zweiten Saisonhälfte anknüpfen. Dabei soll auch Neuzugang Roman Tarek die Mannschaft entscheidend verstärken, um in einer ausgeglichen besetzten Liga bestehen zu können. „Wir peilen einen Platz im sicheren Tabellenmittelfeld an und wollen vor allem zu Saisonstart wichtige Punkte gegen unsere direkten Konkurrenten holen“, gibt Cestnik die Marschroute für die neue Spielzeit vor.

Vorbereitung ist bislang nach Maß verlaufen

Sehr zufriedenstellend war für ihn bislang die Saisonvorbereitung des Vereins. Nach einer zu erwartenden Niederlage gegen Neusiedl wurde Frauenkirchen unter anderem durch zwei Tore von Altstar Marian Tomcak mit 3:1 besiegt. Auch gegen die kommenden Gegner aus Apetlon und Berg möchte man sich ähnlich motiviert präsentieren, auch wenn dafür vermutlich nicht der komplette Teamkader zur Verfügung stehen wird.

Eine Verbesserung im Vergleich zur vorherigen Saison ist mit ähnlich beherzten Leistungen ein durchaus realistisches Ziel. Des Weiteren soll die Heimschwäche des letzten Jahres abgelegt werden und den Klassenerhalt früh garantieren.