Erstellt am 29. Juni 2016, 11:09

von BVZ Redaktion

Halbturn will aufsteigen. Der USV Halbturn möchte den Kader halten und in die 2. Liga aufsteigen.

 |  BVZ

Ein solider vierter Platz stand am Ende einer spannenden Saison als Ergebnis für den USV Halbturn. Kein schlechtes Resultat, doch wenn es nach Obmann Paul Brunner geht, soll das Ziel der kommenden Spielzeit der Aufsteig sein.

„Wir hatten in den vergangenen Spielen genug Chancen auf den Aufstieg, der diese Saison sicher möglich gewesen wäre“, ärgerte sich Halbturns Obmann über das Saisonende. Für die kommende Spielzeit möchte man den Aufstieg auf alle Fälle im Hinterkopf behalten und versuchen, das Ziel schlussendlich auch zu erreichen.

Trumpf hierbei soll Halbturns Transferstrategie sein. Man versucht, die Mannschaft inklusive Trainer zusammenzuhalten, anstatt auf Neuzugänge zu bauen. Deswegen wurden auch einige Angebote für auffällige Spieler, wie Torjäger Martin Rusnak, abgelehnt. Stattdessen steht der Zusammenhalt der Mannschaft im Vordergrund. Sorgen macht hingegen die neue Vereinsregelung in Sachen Registrierkassenpflicht: Die Beschränkungen hinsichtlich der Vereinsfeste erschweren die finanzielle Situation etwas.

Halbturn bemüht sich also um sportliche, aber auch um wirtschaftliche Verbesserungen. Ersteres kann bereits in der Vorbereitung ab Anfang Juli unter Beweis gestellt werden.