Erstellt am 08. April 2015, 09:00

Neuer Coach in St. Andrä. St. Andräs Sektionsleiter Martin Engl übernimmt bis Sommer interimistisch.

Neo-Coach Martin Engl solls bei St. Andrä richten und seine Elf wieder auf die Erfolgsspur bringen.  |  NOEN

Nach dem verpatzten Rückrundenstart trennte man sich in St. Andrä von Coach Martin Bruck. Nun ist fix: Martin Engl wird das Tabellenschlusslicht interimistisch übernehmen und somit die Fäden an der Seitenlinie im Kampf um den Klassenerhalt bis zur Sommerpause ziehen.

Engl war bis dato Sektionsleiter beim FC und wird dieses Amt parallel auch weiterführen, die Mannschaft kennt er natürlich in- und auswendig.

„Haben den Kampf noch nicht aufgegeben“

Am vergangenen Sonntag gab der 48-Jährige sein Debüt in Jois, musste sich mit seiner Elf jedoch knapp mit 1:0 geschlagen geben. „Natürlich wird es unheimlich schwierig, allerdings haben wir den Kampf noch nicht aufgegeben und wollen die Klasse halten“, so Engl.

Eine dauerhafte Lösung sieht der Neo-Coach in seinem Engagement jedoch keine, auch nicht, wenn der Klassenerhalt geschafft werden sollte: „Bei mir würde es sich beruflich nur sehr schwer ausgehen. Ich denke nicht, dass ich nach der Rückrunde weiterhin Trainer sein werde“, erklärte Engl.