Erstellt am 30. September 2015, 09:32

von NÖN Redaktion

Spannung pur ganz vorne. An der Tabellenspitze trennt die ersten vier Teams derzeit lediglich ein Punkt.

Kittsee-Coach Erwin Raithofer steht derzeit mit seinem Team an der Tabellenspitze. Am Samstag spielt man gegen Verfolger Halbturn.  |  NOEN

Die 1. Klasse Nord ist bislang nicht nur sehr ausgeglichen, sondern auch extrem spannend. Nach acht Runden steht mit 17 Punkten — für viele überraschend — der SC Kittsee an der Tabellenspitze.

Während die Kittseer selbst nichts von einer Rolle als Titelkandidat wissen wollen, sind die Verfolger umso präziser in ihrer Zielsetzung. Für Andau und Halbturn war vor Saisonbeginn klar: Das Ziel lautet Aufstieg. Neudorf, Andau und Halbturn belegen derzeit die Ränge zwei bis vier.

Alle liegen nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Kittsee. MIt dem Duell zwischen der Raithofer-Elf aus Kittsee und den Halbturner kommt es am kommenden Wochenende wieder zu einem echten Spitzenspiel. „Wir schauen von Spiel zu Spiel. In einer Favoritenrolle sehen wir uns überhaupt nicht“, so Kittsee-Pressesprecher Gerhard Flink.

Der aktuelle Leader muss im Schlager der Runde auf Mittelfeldspieler Michael Wernecker verzichten, der beim 2:1-Auswärtssieg in Neudorf die Gelb-Rote Karte sah. Abwehrchef Ladislav Krizan ist angeschlagen und für die Partie am kommenden Samstag daher fraglich.

Halbturn kommt mit einem 2:1-Sieg im Gepäck nach Kittsee und will auch dort anschreiben: „Wir sind gut drauf und können aus Kittsee sicher etwas mitnehmen“, so Trainer Jürgen Bruck.