Erstellt am 01. April 2015, 08:37

von Martin Ivansich

Wichtiger Schritt Richtung Aufstieg. Der Sieg in Deutsch Jahrndorf sicherte Zurndorf einen Neun-Punkte-Vorsprung.

Zurndorfs Trainer Rene Hoffmann sah einen wichtigen Sieg seiner Elf.  |  NOEN

„Es war kein gutes Spiel, dafür waren es drei immens wichtige Punkte“, Zurndorf-Trainer Rene Hoffmann wusste nach dem Schlusspfiff in Deutsch Jahrndorf die Bedeutung des Derby-Erfolgs einzuschätzen.

Nächster großer Schritt in Richtung 2. Liga

Immerhin machte seine Mannschaft damit den nächsten großen Schritt in Richtung 2. Liga. Der Meistertitel ist natürlich nach dem tollen Herbst angepeilt, da sitzt aber noch Frauenkirchen mit vier Punkten Rückstand dem Winterkönig noch im Nacken.

Zum Tabellendritten Deutsch Jahrndorf hat Zurndorf nun aber einen Vorsprung von neun Punkten. Und weil bekanntlich auch der Zweite aufsteigt, ist der ASV Zurndorf am besten Weg zur Rückkehr in die 2. Liga Nord.

Schneider: „Chance noch aufzusteigen sehr gering“

In Deutsch Jahrndorf hingegen bedeutete die Niederlage gegen Zurndorf natürlich eine Ernüchterung in Hinblick Aufstiegstraum. Sektionsleiterstellvertreter Alexander Schneider meinte danach: „Damit ist wohl die Chance noch aufzusteigen sehr gering.“

Auf der anderen Seite hofft Schneider, dass sein Team nun befreiter aufspielt, als in den ersten Runden im Frühjahr.