Erstellt am 01. Juli 2015, 09:27

von Rupert Kandlbauer

Vorstand gefunden. Nach monatelanger Suche wurde beim UFC Podersdorf nun doch noch ein Obmann gefunden: Christian Lentsch.

Schriftführer Christian Steiner, Sektionsleiter Bernhard Altenburger, Obmann Christian Lentsch und Kassier Johannes Breiteneder (v.l.).  |  NOEN, zVg

Am letzten Sonntag fand im voll besetzten Vereinslokal „Jagakölla“ die vertagte Mitgliederversammlung des UFC Podersdorf statt. Bereits zu Beginn der Versammlung spürte man eine gewisse Spannung im Saal. Die Begrüßung übernahm Bürgermeister Andreas Steiner. Er wies darauf hin, wie wichtig ein Fußballverein für Podersdorf ist, zählte vergangene Erfolge auf und mit einem Blick auf die Kampfmannschaft, die vollzählig angetreten war, dass sie mit ihrer Jugend noch viel erreichen kann. Auf der Wahlliste standen einige Namen – nur kein Vorschlag für den Obmann.

Drei Mitglieder stellten sich für den Obmann-Stellvertreter zur Wahl. Ein Dreier-Gremium wäre laut Statuten nicht möglich gewesen. Nach einer Pause stand plötzlich Christian Lentsch auf und verkündete, den Obmannposten zu übernehmen.

Die Erleichterung im Raum war spürbar. Mit 29 Jahren ist der Gastwirt Christian Lentsch ein junger Obmann, der zeitweise noch als Spieler in der Reservemannschaft aktiv ist. Der Neo-Obmann hat bereits Kontakte zu Spielern anderer Vereine geknüpft, die bereit wären, für Podersdorf zu spielen. Auch auf Sponsorensuche hat sich Lentsch schon begeben. Ihm zur Seite steht das zweite neue Vorstandsmitglied, Kassier Johannes Breiteneder. Bernhard Altenburger bleibt als Sektionsleiter und Christian Steiner als Schriftführer erhalten. Ab nun kann man sich im Verein wieder voll den sportlichen Dingen widmen und versuchen, erfolgreicher als letztes Jahr in die Herbstsaison zu starten.