Erstellt am 04. Februar 2015, 08:26

von NÖN Redaktion

Ex-Internationaler Ersatz. Mönchhofs Fuzik-Ersatz Lukas Cemba ist verletzt. Nun wurde Peter Durica verpflichtet.

Mönchhofs Trainer Richard Schwartz erhielt einen Ersatzmann für den Ersatzmann. Nach der Cemba-Verletzung holte der Klub Peter Durica.  |  NOEN, zVg

Rasches Handeln war in Mönchhof angesagt. Nachdem auf die Dienste von Regisseur Samuel Fuzik nicht mehr viel Wert gelegt wurde, gab man vor zwei Wochen die Verpflichtung von Lukas Cemba bekannt. Nun stellte sich heraus, dass der Slowake operiert werden muss. „Wir hatten das damals nicht gewusst und konnten kein Risiko eingehen“, erklärt Sektionsleiter Jürgen Weiss den Umstand, dass Ersatz für den Ersatz notwendig war. „Auf ein Hoffen, dass Cemba fit wird, lassen wir uns nicht ein.“

Der neue Hoffnungsträger heißt Peter Durica. Der 28-jährige Slowake spielte zuletzt für den FC Zlate Moravce in der ersten slowakischen Liga.

Seine Visitenkarte ist vielversprechend. Zuvor kickte Durica schon in Tschechien, der Slowakei und sogar in Thailand. Der Ex-Internationale gilt nun als Hoffnungsträger, der die Mönchhofer ins gesicherte Mittelfeld lotsen soll.

Steinbrunner Akteur zur Schwartz-Truppe

Kurz vor Transferschluss schlugen die Mönchhofer nochmals zu. Erik Takac, der in Steinbrunn „überflüssig“ war, erhielt einen Vertrag. Takac kann auch im Mittelfeld spielen.

>> Die große Burgenland-Transferliste