Erstellt am 27. Juli 2016, 09:54

von Martin Plattensteiner

FC Andau: Jugend am Sprung. Verdrängt Neuzugang Mirsolav Kanuk Eigenbauspieler Sascha Presseller beim FC Andau als Tormann?

Sascha Presseller nimmt den Kampf ums Einserleiberl in Andau auf.  |  BVZ

Aufsteiger Andau möchte das Schicksal der Vorsaison – da stieg man als Neuankömmling prompt wieder ab – nicht wiederholen.

Gerade aus diesem Grund wurde der Kader punktuell verstärkt. Im Mittelfeld zieht mit Patrik Sabo ein Ex-Bundesligaprofi aus der Slowakei die Fäden. „Er hat sich am und auch rund um den Sportplatz schon gut eingelebt“, grinst Trainer Christoph Tischler, der mit dem Einsatz und Engagement des Legionärs zufrieden ist. „Freund und Mitspieler Peter Durica hat schon dafür gesorgt, dass er sich hier wohlfühlt.“

Die Tormannfrage muss bald geklärt werden

Doch mit dem Wohlfühlen alleine wird man in Andau keine Siege einfahren. Zunächst muss die Einserfrage geklärt werden. Spielt Neuzugang Miroslav Kanuk oder doch Eigengewächs Sascha Presseller? „Ich will mich diesbezüglich nicht festlegen“, meint Trainer Christoph Tischler. Jeder der Tormänner soll(te) in der Vorbereitung die gleiche Zahl an Spielminuten erhalten, um sich zu beweisen. Leider machte aber die Fitness dem Meisterkeeper Presseller einen Strich durch die Rechnung. Er fällt noch mindestens eine Woche aus.

In der Zwischenzeit erhalten etliche Youngsters die Chance, um sich ins Rampenlicht zu spielen. Aufgrund von Ausfällen musste im Cupspiel gegen Zillingtal die Abwehr umgekrempelt werden. Sowohl Sascha Peck als auch Pascal Peck – beide sind erst 17 Jahre jung – bestanden dabei ihre Feuertaufe in der Meisterschaft.