Erstellt am 08. Juli 2015, 10:08

von Martin Plattensteiner

Heimkehrer und Wieder-Einsteiger. Der Illmitzer Kader ist gewachsen. Vier der neuen Spieler sind alte Bekannte.

Illmitz-Trainer Franz Ziniel kann in der kommenden Saison aus dem Vollen schöpfen und bekam ordentliche Kaderverstärkungen.  |  NOEN, Schneeweiß
Illmitz-Trainer Franz Ziniel kann sich, obwohl die Transferperiode noch andauert, bereits zufrieden zurücklehnen. Sein Kader wurde ordentlich aufgefettet. Doch die Vereinsverantwortlichen haben diesmal nicht in die Schatulle gegriffen, sondern einige alte Gesichter reaktiviert oder zurückgeholt.

Zwickl und Lang sind wieder an Bord

Markus Lang, ein linker Verteidiger, machte zuletzt zwei Jahre Pause und will sich nun wieder dem Fußballsport widmen. Thomas Zwickl war ebenso lange von der Kicker-Bildfläche verschwunden. „Als ich in Halbturn Trainer war, hatte ich bereits ein Auge auf ihn geworfen“, erklärt Coach Franz Ziniel. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass beide Spieler bald den Anschluss finden und wertvolle Verstärkungen für uns werden.“

Mit Markus Tschida kehrt ein weiterer Eigenbauspieler aus Gols zurück in die Heimat. Maximilian Köller, der aus beruflichen Gründen das Frühjahr ausließ, ist ebenso wieder an Bord wie Thomas Fleischhacker und Erich Haider. Aus der U16 rückt Thomas Salzl auf. Als „echter“ Einkauf bleibt also lediglich Torhüter Jozef Hros, der aus Kottingbrunn nach Illmitz übersiedelt ist.

„Der Kader ist jetzt viel breiter aufgestellt“, meint Ziniel, der sich freut, dass während des Trainingsalltags nun ein Gerangel um ein Stammleiberl herrscht. Am Freitag und Samstag wurde bereits intensiv trainiert. Wo die Kicker stehen, wollen sie am Freitag, 18.30 Uhr beweisen. Da tritt man beim UFC Pama an. Dass man gegen ein Team aus der gleichen Liga antritt, stört den Trainer nicht. „Wir haben das bereits im Jänner ausgemacht.“