Erstellt am 17. September 2014, 09:27

von Martin Plattensteiner

Jumbo-Jet ist abgeflogen. Gols-Coach Christian "Jumbo" Bauer wurde nach nur fünf Runden entlassen. Auf seinen Nachfolger, Ex-Jugendbetreuer Harald Weiss, wartet nun jede Menge Arbeit.

Abgelöst. Vor mehr als einem Jahr stiegen die Golser mit ihm auf. Jetzt wurde Trainer Christian Bauer nach nur fünf Spielen entlassen. »Der Coach ist das schwächste Glied im Team«, meinte Obmann Günther Gmall. »Wir hatten den Eindruck, dass er die Mannschaft nicht mehr so gut erreicht.«  |  NOEN, zVg

Die letzten deftigen Pleiten in Wallern (0:5) und gegen Neufeld (1:5) dürften Gols-Obmann Günther Gmall ordentlich sauer aufgestoßen haben. Bereits am Sonntag der Vorwoche fragte er bei Nachwuchstrainer Harald Weiss an, ob er sich der Sache gewachsen fühle, um die Erste zu übernehmen. „Absolut keine leichte Entscheidung“ so Gmall.

Somit war das Schicksal von Christian „Jumbo“ Bauer besiegelt. Nach nur fünf Meisterschaftsspielen und sechs Punkten ging der erste Trainerwechsel in der Liga über die Bühne.

Neo-Coach Harald Weiss kennt den Verein wie seine Westentasche. Schnürte der 42-jährige Sportwissenschaftler doch für den SV Gols die Fußballschuhe von der Regionalliga Ost, über die Landesliga bis in die 2. Liga Nord.

Weiss: „Den Spielern ins Gewissen reden“

Harald Weiss, der die B-Lizenz besitzt, packte die Chance, welche sich offerierte, am Schopf. Sein erstes Spiel als Chef ging jedoch mit 0:3 in Winden in die Binsen. „Jetzt werde ich die Spieler aufrichten und ihnen ins Gewissen reden“, so Weiss, der zudem auch Physiotherapeut ist. „Wir wollen auch endlich zu Null spielen.“