Erstellt am 01. Oktober 2014, 08:47

von NÖN Redaktion

Zwei neue, alte Bekannte. Christian "Jumbo" Bauer coacht Breitenbrunn, Norbert Pammer übernimmt in Wallern.

Norbert Pammer schwingt das Trainerzepter in Wallern.  |  NOEN, Csw

Das Trainerkarussell dreht sich sehr flott. Nachdem Harald Weiss vor zwei Wochen Christian „Jumbo“ Bauer in Gols abgelöst hat, fand Letzterer binnen kurzer Zeit schon wieder einen neuen Job. Bauer trat in Breitenbrunn die Nachfolge von Karl Prügger an, der aufgrund von Motivationsproblemen und der laschen Trainingsmoral das Handtuch geworfen hatte.

„Es kann nur mehr bergauf gehen, weiter bergab geht es nämlich nicht mehr“, meinte Bauer, nachdem er bei seinem ersten Auftritt in Neufeld ein 1:1-Remis ergattert hatte.

Einen neuen Mann am Trainerruder präsentierte auch der USC Wallern. Nach der vorwöchigen 3:4-Niederlage in Steinbrunn, hatte Thomas Wodicka seinen Rücktritt angeboten. Der Vorstand nahm diesen auch an. Am Donnerstag wurde dann mit Norbert Pammer (Ex-Nickelsdorf) alles klar gemacht. Der ehemalige Goleador (sein Spielerpass liegt sogar in Wallern) kennt den Verein ziemlich gut und hat mit einigen Akteuren noch aktiv zusammengespielt. Ihm ist vor allem der Schlendrian in der Abwehr ein Dorn im Auge. „Ich werde viele Einzelgespräche führen“, so Pammer. „Ich bin überzeugt, dass der eine oder andere Akteur bis zu 30 Prozent mehr leisten kann. Zudem muss die Null stehen.“