Erstellt am 25. November 2015, 10:16

Acht Podestplätze. Die Neusiedler Schwimmer präsentierten sich von ihrer starken Seite und trumpften in Schwechat groß auf.

 |  NOEN

Bei der Internationalen SVS-Schwimmen Trophy in Schwechat präsentierten sich die Neusiedler Schwimmer in guter Form. Einmal mehr war es Paradeschwimmerin Lena Grabowski, die mit zwei Siegen und drei weiteren Stockerlplätzen die größte Medaillenausbeute nach Hause brachte. Durch zwei zusätzliche Trainingseinheiten pro Woche seit September zeigte sich die 13 Jährige vor allem im Ausdauerbereich stark verbessert. Im Bewerb 400 Meter Freistil war sie in 4:38,85 Minuten nicht zu schlagen, auch in ihrer Spezialdisziplin, 100 Meter Rücken, blieb sie konkurrenzlos. Manuel Dachs reihte sich durchwegs auf den Rängen vier bis sechs ein. Den letzten und entscheidenden Bewerb für die Gesamtwertung und den Finaleinzug der besten fünf – die 100 Meter Freistil – absolvierte er erstmals unter 58 Sekunden. Mit 0:57,98 Minuten belegte er Rang drei und schaffte somit den entscheidenden Sprung ins 200 Meter Lagen-Finale. Dort belegte der 15-jährige Neusiedler Rang fünf. Trainingspartnerin Lena Grabowski schwamm im Mädchenfinale auf den zweiten Platz. Neben vier Slowakinnen schaffte es die Parndorferin als einzige Österreicherin ins Finale.

Ihre jüngere Schwester jubelte über Silber im Bewerb 100 Meter Brust. Über die erste Medaille bei einem internationalen Wettkampf durfte sich die Illmitzerin Emma Hareter freuen. Die 9-Jährige holte Bronze über 50 Meter Schmetterling.