Erstellt am 15. Dezember 2010, 00:00

Ära Kuster zu Ende, Steiner übernimmt. 2. LIGA NORD / Der SK Pama wählte am vergangenen Mittwoch seinen neuen Vorstand.

Abschied. Der langjährige Obmann des SK Pama, Otto Kuster, kann sich nun vermehrt seinen Hobbys widmen.SCHNEEWEISS  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANGELA PFALZ

Der SK Pama hat einen neuen Vorstand. Der langjährige Obmann Otto Kuster und seine beiden Stellvertreter Erich Labak und Manfred Bugnyar stellten sich nicht mehr der Wahl. „Wir haben gesagt, dass sich nun einmal andere Personen Gedanken machen sollen“, so Kuster, der 35 Jahre lang Vorstandsmitglied des SK Pama war. „Wir haben den Verein ordnungsgemäß und schuldenfrei übergeben. Gerade wurde eine neue Kabine errichtet, ein Rasentraktor angekauft und ein Flutlicht wird zurzeit auch errichtet“,  erklärt  Kuster,  der sich „bei allen unterstützenden Personen bedanken möchte“.

Neues Team freut sich auf  die Herausforderung

Sein Nachfolger ist Dieter Steiner, dessen Stellvertreter Thomas Steinwandtner und Johannes Hafner. Steiner, der vor einigen Jahren schon einmal Schriftführer beim Verein war, freut sich auf die Herausforderung, obwohl er weiß, dass dem Verein eine schwierige Aufgabe bevorsteht. „Wir sind momentan Letzter und wollen natürlich den Klassenerhalt schaffen. Momentan sind wir aber noch dabei, die Unterlagen durchzuarbeiten. Wir müssen natürlich aufs Budget schauen und haben nicht vor, uns in Unkosten zu stürzen. Diesbezüglich muss man auch dem alten Vorstand ein Lob aussprechen“, so Steiner. Ein weiterer Schritt wird sein, in Zukunft wieder verstärkt auf Eigenbauspieler zu setzen.

Zu den anderen Funktionen: Stefan Szegner und Josef Teuschitz sind die neuen Sektionsleiter, Kassier ist Roland Fabsich, sein Stellvertreter Mario Steiner. Eveline Teuschitz übernimmt das Amt der Schriftführerin, ihre Stellvertreter sind Michael Fabsich und Barbara Labak. Wie es sportlich weitergehen soll, das war Thema der Sitzung, die am Dienstag (nach Redaktionsschluss) stattfand.