Erstellt am 10. August 2011, 00:00

Andau und Zurndorf waren im Reitfieber. REITSPORT / Im Seewinkel fanden am Wochenende die nationalen und burgenländischen Meisterschaften statt.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Zurndorf hat sich in den letzten Jahren für die Austragung von hochkarätigen Fahrsportveranstaltungen eindringlich empfohlen. Es war daher keine Überraschung, dass der Reit- und Fahrverein Zurndorf in diesem Jahr mit der Austragung der Bundesländermannschaftsmeisterschaft für Zweispänner betraut wurde.

Heinz Bieber hielt  Zurndorfer Fahne hoch

Zwölf Teams kämpften am vergangenen Wochenende um den Sieg, darunter gleich zwei burgenländische Mannschaften. Den Veranstalterverein Zurndorf vertrat Heinz Bieber, der gleich zu Beginn des Turniers den Sieg im Dressurbewerb für Einspänner einfahren konnte. Im spektakulären Marathonbewerb landete er auch schließlich auf dem guten fünften Platz.

Auch in Andau drehte sich am Wochenende alles um den Reitsport: Die Burgenländischen Landesmeisterschaften im Springen wurden ausgetragen, was etwa 80 Reiter und ihre getreuen Pferde in den Seewinkel lockte. Erstmals wurden auch Bewerbe für junge Reiter ausgetragen. Neu war auch die Absolvierung von Springprüfungen der Klasse M für die Teilnehmer der Allgemeinen Klasse.

Franz Steinwandtner aus Frauenkirchen war bei der Spring-Landesmeisterschaft in Andau dabei.

CSW