Erstellt am 08. Dezember 2010, 00:00

Ankunft an der Spitze. JUDO / Die junge Jessica Hauser gewann im deutschen Herzogenaurach ihr erstes internationales Turnier.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Vergangenen Samstag fand in Herzogenaurach/Deutschland das zum Challenge Cup 2010 zählende Internationale Nikolausturnier im Duo- und Fighting-System für die Altersklassen U10 bis U18 statt.

Für den JJC „Vila Vita Pannonia“ Wallern trat Jessica Hauser an und sie schlug sich hervorragend. Nach ihrem sensationellen fünften Platz bei der U18-EM in Wien und zwei dritten Plätzen bei Turnieren im Ausland sicherte sie sich zum Jahresabschluss den ersten internationalen Turniersieg ihrer Karriere.

Finalduell mit  der Staatsmeisterin

Nach zwei „Full Ippon“-Siegen in den Vorrunden kam es schließlich zum Österreicher-Finale zwischen Hauser und der amtierenden österreichischen U18-Meisterin und Staatsmeisterin der Allgemeinen Klasse, Michaela Baumholzer. Erstere sicherte sich in einem spannenden Duell nach dem 11:11-Endstand durch die höhere Anzahl an „Ippon-Wertungen“ die Goldmedaille und somit den Sieg in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm.

Stolz. Betreuer Oliver Haider (r.) war mit der Leistung seines Schützlings Jessica Hauser sichtlich zufrieden. Die junge Athletin des JJC „Vila Vita Pannonia“ Wallern hatte gerade eben ihr erstes internationales Turnier gewonnen.

ZVG