Erstellt am 22. Januar 2014, 23:59

ASV Nickelsdorf: Falb tritt zurück. 2. Liga Nord / Obmann Wolfgang Falb geht, Kassier Michael Schmickl übernimmt interimistisch.

Abschied: Wolfgang Falb trat als Obmann des ASV Nickelsdorf zurück. Foto: Fenz  |  NOEN, Fenz
Von Bernhard Fenz

Der ASV Nickelsdorf stand in der jüngeren Vergangenheit speziell aufgrund finanzieller Turbulenzen im Fokus. Ex-Bundesliga-Referee und Bundesliga-Spieldelegierter Wolfgang Falb, seit Sommer 2013 im Amt, hatte mit einem neuen Team den schwer verschuldeten Verein übernommen und seitdem versucht, den Klub wieder auf Schiene zu bringen.

x  |  NOEN, Fenz
Zuletzt gelang eine Einigung mit der Gemeinde, um die Altlasten zu tilgen. Nun entschied sich der 44-Jährige, sein Amt zurückzulegen.

Schmickl optimistisch: „Der Verein ist wieder auf Schiene“

„Mir ist das zu viel geworden. Die Aufgabe war mit Beruf und Familie nur schwer zu vereinen, darum habe ich mich aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen – es wartet in diesem Bereich eine neue Herausforderung auf mich – zu dem Schritt entschlossen.“

Nachsatz: „Zwar sind die Förderungen für die nächsten zwölf Jahre aufgrund der Schuldentilgung vergeben, aber der Verein wird weiterhin existieren. Das ist mir wichtig. Wir sind im Guten auseinandergegangen.“

Bis Sommer wird Kassier Michael Schmickl interimistisch übernehmen: „Der Verein ist wieder auf Schiene. Wir werden jetzt unseren Weg vermehrt mit jungen, einheimischen Spielern konsequent weiterführen.“