Erstellt am 27. Juni 2012, 00:00

„Blecherne“ für Neusiedl. MÄDCHENFUSSBALL / Im Rahmen der UNIQA Mädchenfussball-Liga in Oberpullendorf errang das Gymnasium Neusiedl den guten vierten Platz. Der Sieger kommt aus Wien.

Erfolgreich. Das Gymnasium Neusiedl erreichte am Ende Platz vier. Im Halbfinale unterlagen die Mädchen den Konkurrentinnen aus Wien.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN LIDY

Vergangene Woche ging in Oberpullendorf die UNIQA Mädchenfussball-Liga über die Bühne. Der Bezirk wurde duch das Gymnasium Neusiedl/See in der Gruppe B vertreten.

Nach Gruppensieg in der  Vorrunde am Ende Rang vier

Die Performance der Neusiedler Mädchen konnte sich durchaus sehen lassen, auch wenn der Start ins Turnier etwas holprig verlief. Nach zwei Remis in den ersten beiden Partien gelang im letzten Gruppenspiel gegen die SHS Kleinmünchen nach einer starken Partie ein 3:0 Sieg, dieser brachte am Ende auch den Gruppensieg.

Platz zwei in der Zwischenrunde brachte dann den Semifinaleinzug, dort war dann allerdings leider Endstation.

Knappe Niederlage nach  spannendem Spiel

In einem guten, ausgeglichenen Spiel setzte es gegen den späteren Sieger, das BRG Wien-Polgastrasse, eine denkbar knappe 0:1-Niederlage. Am Finaltag traf man dann im Spiel um Platz drei, vor den Augen von Rose Alaba (Schwester des ÖFB-Stars David) auf Spittal. Offensichtlich musste man den hohen Temperaturen Tribut zollen und kassierte nach einem 0:2-Pausenrückstand am Ende ein 0:3-Schlappe. Mit Platz vier am Ende kann man aber zufrieden sein.