Erstellt am 25. Mai 2011, 00:00

Bogensport mit Hörnern. BOGENSPORT / Die heuer neu gegründeten Roten Teufel Zurndorf luden bereits zum dritten Mal zur Teufelschallenge.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Anfang des Jahres gründeten die Familien Brandl, Fassl und Unger gemeinsam mit Bürgermeister Werner Friedl den Bogensportverein Union Rote Teufel Zurndorf.

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Vereinsleitung, die schon seit zwei Jahren für den SSV-Zurndorf tätig war und daher über ein gut eingespieltes Team mit großer Erfahrung verfügt, bereits zum dritten Mal die eigens ins Leben gerufene „Teufelschallenge“.

Ziele in 63 und 73  Metern Entfernung

Auf dem von der Firma Kirschner/Zechmeister zur Verfügung gestellten Outdoorgelände boten die zahlreichen Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein hochklassige Leistungen. Die Frauen schossen auf Ziele in einer Entfernung von 63 Metern, die Herren mussten ihr Können auf eine Entfernung von 73 Metern unter Beweis stellen.

Aufgrund des großen Anklanges planen die Roten Teufel bereits das nächste Turnier. Dieses soll im Spätsommer ausgetragen und mit 3D-Zielen durchgeführt werden.

Die Roten Teufel: Petra Kraus, Wolfgang Brandl, Werner Friedl, Paul Brunner, Brigitte Fassl, Norbert Fassl, Angela Brandl (stehend v.l.), Herbert Nadrai und Herbert Unger (kniend, v.l.).ZVG