Erstellt am 11. März 2015, 07:25

von Philipp Frank

Beruf statt Fußball. Flügelflitzer Stephan Grafl (26) verlässt mitten in der Saison den SV Sankt Margarethen und arbeitet nun bei Adidas.

Sankt Margarethens Stephan Grafl bleibt den Streifen treu - er wechselt zu Adidas in die Marketingabteilung nach Deutschland.  |  NOEN, zVg
Was für eine bittere Pille für den SV Sankt Margarethen. Offensivmann Stephan Grafl verlässt nach nur einer Runde den BVZ Burgenlandligisten. Er nimmt ein Jobangebot bei Adidas im Hauptquartier in Deutschland an und steht somit Trainer Roman Mählich nicht mehr zur Verfügung.

„Es hat sich alles letzte Woche kurzfristig ergeben. Natürlich tut es mir leid, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo man dann auch an den Beruf denken muss. Ich mache mir um die Mannschaft aber keine Sorgen. Da rücken viele Talente nach und werden die Lücke schließen“, so ein wehmütiger Stephan Grafl. Kurz vor dem Match gegen Klingenbach teilte es der erfolgreichste Saisontorschütze dann noch Trainer Mählich mit: „Ich wollte aber nichts sagen, brauchte keinen Wirbel vor dem Match. Natürlich ist das ein herber Rückschlag für uns. Er gehört zu den Topspielern in der Burgenlandliga. Vor allem durch seine Schnelligkeit und Torgefährlichkeit ist er nicht zu ersetzen“, so der Sankt Margarethen-Coach.

Mählich: „Jetzt müssen sich andere beweisen!“

„Wir müssen uns jetzt eben was anderes einfallen lassen. Jammern hilft da nicht. Er gehört zu dieser Art von Kickern, die den Unterschied ausmachen können. Jetzt müssen sich eben andere beweisen“, fügte Mählich noch an.

Auch Sektionsleiter Günter Welz will das Thema so schnell wie möglich abhaken: „Dieser Abgang ist natürlich ein schwerer Verlust für uns. Aber wir müssen das so akzeptieren – die Arbeit geht einfach vor. Wir möchten uns trotzdem bei Grafl für seine tollen Leistungen im Sankt Margarethener Trikot bedanken und wünschen ihm für seine berufliche Laufbahn alles Gute.“ Am Montag erfuhren die Mannschaftskollegen erstmal über Grafls Abgang beim Training. Der gebürtige Schattendorfer und ehemalige Sankt Georgen- und Parndorf-Kicker startet am 16. März mit seiner neuen Aufgabe bei Adidas in Deutschland.

„Ich bin dort in der Marketing Abteilung für West-Europa zuständig und freue mich schon auf die neue Herausforderung“, so Stephan Grafl.