Erstellt am 24. Juni 2015, 09:36

von Rupert Kandlbauer

Der große Umbruch beim UFC Weiden. Kurz nach dem Aufstieg kommt es schon zu den ersten gravierenden Änderungen beim UFC Weiden.

Michael Guttmann und Klaus Krikler planen, die aktive Laufbahn zu beenden.Kandlbauer.  |  NOEN, Kandlbauer

Nach dem glücklichen Aufstieg in die 1. Klasse Nord findet beim UFC Weiden ein personeller Umbruch statt. Erfolgstrainer Viktor Melisik wurde per sofortiger Wirkung seines Amtes enthoben. Für ihn ist das nicht nachvollziehbar. Vorstandsmitglied Klaus Danninger meinte, dass die Trennung vom Erfolgstrainer Viktor Melisik aus internen Gründen erfolgte. Außerdem stellte Sektionsleiter Markus Millner seinen Posten zur Verfügung, „Familie, Beruf und die zeitaufwendige Arbeit für den Verein lassen sich nicht mehr vereinbaren“, so Millner. Seinen Posten wird aller Wahrscheinlichkeit nach Michael Guttmann übernehmen.

Posten des Obmanns noch ungeklärt

Wer in Zukunft Bürgermeister Wilhelm Schwartz als Obmann ablösen wird, ist unklar. „Es sind zwei Kandidaten in Aussicht“, so Danninger. Roman Pajer musste mit nur einem erzielten Tor in der Meisterschaft gehen. Michal Demeter, Matchwinner des Entscheidungsspiels, zieht es nach Tschechien. Für das Weidener Urgestein Klaus Krikler ist die Zeit gekommen, seine aktive Laufbahn zu beenden, obwohl der Vorstand hofft, ihn noch umstimmen zu können und bei Michael Guttmann ist die Tendenz da, ebenfalls die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen.

Laut Danninger ist bereits adäquater Ersatz für die Abgänge vorhanden – unter anderem kommt der an den ASV Neudorf ausgeliehene Lukas Steiner zum Verein zurück und die jungen Nachwuchsspieler wie Daniel Hareter drängen sich für die Kampfmannschaft auf. Da kann man nur hoffen, dass die Spielstärke des neuen Kaders ausreicht, um in der 1. Klasse Nord bestehen zu können.