Erstellt am 20. Juni 2012, 00:00

Der neue Legionär ist fix. REGIONALLIGA OST / Martin Marosi (24) wird das zentrale Mittelfeld der Parndorfer verstärken. Außerdem neu: Udo Siebenhandl.

Neu im Kasten. Torwart Udo Siebenhandl (25) spielte zuletzt beim SC Sollenau.GRUBER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON CHRISTOPHER SCHNEEWEISS

„Wir sind komplett“, darf sich Trainer Paul Hafner über die abgeschlossene Kaderplanung freuen. Das Transferprogramm ist vollendet, „jetzt stoßen höchstens noch ein paar junge Spieler dazu, aber das Team steht.“

Siebenhandl und Marosi  als letzte Einkäufe

 

Die letzten Einkäufe: Tormann Udo Siebenhandl vom SC Sollenau sowie der slowakische Legionär Martin Marosi. Der 25-jährige Tormann Siebenhandl soll sich mit dem ebenfalls neu nach Parndorf geholten Oliver Kalogeridis um die „Einserwäsche“ matchen. „Bevorzugt wird da keiner, wir werden uns die Leistungen der beiden genauer anschauen und dann entscheiden“, meinte Hafner. Der 24-jährige Marosi kommt aus Bratislava und wird im Mittelfeldzentrum gebraucht. Nicht nur als Zehner, wie der Cheftrainer verriet, „sondern als Kämpfer.“

Oberwart wartet als erster  Gegner in der neuen Saison

 

Vor kurzem wurde die Auslosung der Regionalliga Ost veröffentlicht. Die Parndorfer haben dabei einen kniffligen Auftakt erwischt. Gleich in der ersten Runde geht es zum Burgenlandderby gegen Aufsteiger Oberwart.

Geballte Derby-Power  zum Saisonauftakt

 

In Runde zwei geht es zuhause gegen Stegersbach um Punkte. Und weil es so schön war, folgt nach der Partie gegen Retz gleich das nächste Landesderby gegen Mattersburgs Amateure. Ein schwerer Start in die Meisterschaft? „Das lässt sich jetzt noch nicht sagen“, meinte der Sportliche Leiter Franz Sutrich. „Solange die Transfers noch nicht ganz feststehen, weiß man auch nicht, wie stark die Mannschaften sein werden. Aber drei Derbys in den ersten fünf Runden ist schon etwas Besonderes.“