Erstellt am 17. April 2014, 00:00

Der beste Sturm fordert die stärkste Abwehr . 1. Klasse Nord / Beim Derby in Pama trifft die aktuell beste Offensiv-reihe der Liga auf die stärkste Verteidigung. Der UFC empfängt den SK.

Der UFC Pama kann im Derby auf die Unterstützung seiner Fans zählen. Beide Teams wollen ihr gewohntes Spiel durchziehen. CSW  |  NOEN
Von Angela Pfalz

Der UFC Pama hat in der Rückrunde schon 14 Tore geschossen. Nicht zuletzt dank des 4:0-Sieges in Weiden gehört der Abstiegskampf der Vergangenheit an. Am Sonntag gastiert der Lokalrivale am UFC-Platz. Der liegt überhaupt auf dem komfortablen vierten Platz und stellt die beste Abwehr der Liga. Denn in der gesamten Rückrunde musste der SK Pama nicht einen Gegentreffer hinnehmen. Dass man erst ein Tor geschossen hat, ist eine andere Sache. Roman Pajer ist aktuell nicht in Bestform, trotzdem peilt der SK einen Sieg an. „Im Derby will man immer gewinnen. Wir werden hinten wieder gut stehen und aus einer gesicherten Abwehr nach vorne spielen“, so SK-Obmann Dieter Steiner über die Taktik für Sonntag. Auch beim UFC wird man in das Spiel gehen, „wie in jedes andere. Der SK ist Favorit. Wir werden einfach so spielen wie zuletzt“, sagt UFC-Sektionsleiter-Stellvertreter Manuel Werdenich. Ohnehin sei das Spiel in Weiden in der Wertigkeit höher einzuordnen gewesen.

Während der UFC wohl in Bestbesetzung auflaufen wird, sind beim SK Ladislav Hegedüs und Alexander Dau fraglich. Der Anpfiff zum Derby erfolgt am Ostersonntag um 16 Uhr.