Erstellt am 27. Januar 2016, 12:03

von Christopher Schneeweiß

Die ersten Treffer. Erstmals durfte Neusiedl über winterliche Tore jubeln. Gegen Mannswörth und Mistelbach gab es jeweils ein 2:2. Vier Testspiele haben die Neusiedler bereits in den Beinen.

Aufwärtstrend. Gegen Mistelbach und Mannswörth holten Johannes Seywerth (l.) und seine Neusiedler zwei 2:2-Unentschieden.  |  NOEN, Schneeweiß

Zuletzt gab es bei zwei Unentschieden einen Aufwärtstrend und die ersten Tore für die Grün-Weißen zu sehen.

Am Dienstag der Vorwoche spielte der NSC 2:2 gegen Mistelbach (2. Landesliga Ost). Am Freitag folgten dann der nächste Test und das nächste Unentschieden gegen Mannswörth (Wiener Stadtliga). Auch da trennten sich beide Teams mit 2:2. „In beiden Spielen waren schon gute Sachen dabei“, durfte sich Klubmanager Lukas Stranz positive Eindrücke im Notizbuch vermerken.

Etwa dass Peter Pöllhuber wieder obenauf ist und sich gut entwickelt. Oder etwa auch, dass die Neuzugänge immer besser werden. Tomislav Kraljevic und Niklas Sommerer, beide für die Angriffsabteilung geholt, würden noch eine Weile brauchen, bis sie ihre Nervösität ablegen können. „Einen gestandenen Stürmer wie Marian Tomcak haben wir jetzt vorne nicht mehr. Die beiden wissen, dass sie in der Offensive die Verantwortung tragen, und das braucht Zeit, bis man sich an so eine Situation gewöhnt.“

Neuerungen gibt es beim SC Neusiedl, was den Betreuerstab angeht. Georg Haider wird jetzt vermehrt bei der „Einsermannschaft“ als Co-Trainer in Erscheinung treten und sein Amt als Coach der 1B abstreifen. „Er wird jetzt bei jedem Training dabei sein“, verriet Stranz. Die 1B werden in Zukunft Stefan Stranz und Markus Halbauer – beide als gleichwertige Trainer – betreuen.

>> Hier geht's zur großen BVZ.at-Transferliste!