Erstellt am 06. Juni 2012, 00:00

Die Schwimmunion sahnte ordentlich ab. SCHWIMMEN / Die Neusiedler Goldfische ließen beim Festwochen-Schwimmen in Sankt Pölten aufhorchen.

Stark. Die Schwimmunion Neusiedl am See unter der Leitung von Hans Christian Gettinger überzeugte beim Festwochen-Schwimmen in St. Pölten auf allen Linien. 21 Medaillen wurden geholt.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MARTIN LIDY

Das Festwochen-Schwimmen in Sankt Pölten diente für die Schwimmunion Neusiedl am See als echte Standortbestimmung für die kommenden Landesmeisterschaften, die Generalprobe sollte gelingen – und wie. Mit einer wahren „Medaillenflut“ übertraf man sogar die Erwartungen.

Satte 21 Medaillen davon  neun Mal in Gold

 

Stolze 21 Medaillen konnten insgesamt errungen werden, ganze neun Mal durfte es eine „Goldene“ sein. Besonders bemerkenswert die Leistungen von Sophie Lutz und Lena Grabowski. Die Beiden dominierten die Schülerklasse 2 (Jahrgang 2002 und jünger). Grabowski gewann sechs Mal und holte eine Bronzemedaille. Lutz siegte über 100 und 50 Meter Brust. Viktoria Hessheimer war in der Schülerklasse 1 über 50 Meter Brust nicht zu schlagen, sie erreichte die Tagesbestleistung und verpasste um hauchdünne sechs Hundertstel den Landesrekord.

Kandelsdorfer holte Platz  zwei in Allgemeiner Klasse

 

Für ein weiteres Highlight in Form eines beachtlichen Ergebnisses sorgte Jakob Kandelsdorfer. In der Allgemeinen Klasse schwamm er auf den zweiten Rang. Weiteres Edelmetall in den Nachwuchsklassen ging an Katharina Szigeti, Samira Gick, Julia Andert und Lothar Strebinger.