Erstellt am 13. April 2011, 00:00

Die Zweifaltigkeit des Sports: Duathlon boomt. DUATHLON / Bereits zum sechsten Mal ging in Parndorf der Internationale Duathlon über die Bühne – mit großem Erfolg.

Alles gegeben. Claus Maurer versuchte sich im Staffelbewerb.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Zehn Kilometer Laufen, 40 Kilometer Radfahren und erneut fünf Kilometer Laufen hieß es am vergangenen Sonntag beim mittlerweile 6. Internationalen Parndorfer Duathlon, in dessen Rahmen auch die Burgenländischen Landesmeisterschaften ausgetragen wurden.

Hochstrasser mit drei  Bestzeiten zum Sieg

158 Teilnehmer im Einzelbewerb und 19 Staffeln zu je zwei Sportlern wollten sich dieses Event nicht entgehen lassen. Einige hatten allerdings aufgrund des orkanartigen Windes ihre Teilnahme abgesagt. Sie verpassten ein einmal mehr perfekt organisiertes Sportevent, dessen Rahmenprogramm ebenso überzeugen konnte und gefiel.

Auch sportlich wurden Maßstäbe gesetzt: Den Sieg holte sich der junge Daniel Hochstrasser vom Laufrad Steyr Haderer Sports Team. Der 20-Jährige setzte sich von Beginn weg an die Spitze und ließ sich nicht mehr von Platz eins verdrängen. In allen drei Disziplinen schaffte Hochstrasser die Bestzeit, seine Zeit betrug 1:54:24 Stunden.

Jennersdorfer kürte  sich zum Landesmeister

Am nächsten kam dem Oberösterreicher Georg Swoboda vom WHC Vösendorf. Der Wiener Triathlonprofi kam etwas mehr als zwei Minuten nach dem Tagessieger ins Ziel kam. Mit Manfred Gaberec, der als Dritter ebenfalls noch knapp unter der Zwei-Stunden-Marke blieb, stand ein weiterer Sportler des Laufrad Steyr am Stockerl.

Den Burgenländischen Landesmeistertitel der Herren holte sich Chris Janics vom TriRun Jussi Jennersdorf, der die Strecke in einer Zeit von 2:04:47 Stunden meisterte und in der Gesamtwertung damit auf Platz elf landete, unmittelbar vor Christoph Gesperger. Der Sportler vom LTC Seewinkel kürte sich damit zum Vizelandesmeister und besten Bezirkssportler.

Nicole Hover war bei den  Frauen nicht zu schlagen

Den Titel bei den Damen sicherte sich Nicole Hover vom UTTB, Renate Pflamitzer vom HSV Enermed Triteam Kaisersteinbruch und Angelika Rapp vom LTC Seewinkel belegten die Plätze vier und fünf. Rapps Teamkollege Franz Taferner siegte indes in der Altersklasse MK 40.