Erstellt am 21. September 2011, 00:00

Ebreichsdorf lockte unsere Bezirksläufer. LAUFSPORT / Bei idealen Laufbedingungen trafen sich 280 motivierte Läufer zum 10. Internationalen Stadtlauf.

Gute Leistung. Otto Rupp vom 1. Laufclub Parndorf lief die zehn Kilometer lange Distanz des Hauptlaufes des Ebreichsdorfer Stadtlaufs gemeinsam mit Bruno Wendelin und landete schließlich auf Platz 36.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Der 10. Internationale Ebreichsdorfer Stadtlauf lockte einmal mehr zahlreiche Bezirksathleten nach Niederösterreich. Insgesamt waren knapp 280 Läuferinnen und Läufer in vier verschiedenen Bewerben am Start. Der Hauptlauf führte über eine Distanz von zehn Kilometern quer durch die Gemeinde und war bei idealen Temperaturen angenehm zu laufen. Dies beweist auch die Siegerzeit von 31:51 Minuten des Ungarn Mihaly Zsiros, der mit zwei Minuten Vorsprung auf seinen Landsmann Sandor Fonyo siegte. Dritter und damit bester Burgenländer wurde der Pinkafelder Günter Filz.

Doppelsieg für den  Bezirk bei den Frauen

 

Die Fahnen für den Bezirk hielt Reinhard Friesenbichler hoch. Der Neusiedler überquerte nach 37:05 Minuten als Neunter die Ziellinie und war damit der einzige Bezirksläufer in den Top Ten. Der nächste folgte mit Gerald Leiner vom 1. LC Parndorf (42:17 Minuten) erst wieder auf Platz 24.

Jubel hingegen bei den Frauen: Renate Pflamitzer vom HSV Kaisersteinbruch feierte als Gesamt-26. den Sieg bei den Damen vor Gertraud Haller-Peck vom 1. LC Parndorf. Doppelte Freude gab es indes auch für den VfB Energy Pama: Thomas Horvath siegte bei den Knirpsen, Marcel Szikonya war bei den Schülern nicht zu schlagen.