Erstellt am 12. März 2014, 09:06

von Michael Schneeberger

Ein enger Titelkampf. Meisterschafts-Endspurt | Der UTTC Halbturn und der TTV Jois führen fünf Runden vor Saisonende je einen Punkt vor dem Zweitplatzierten.

Von Michael Schneeberger

Mit viel Spannung geht die Tischtennismeisterschaft der Landesliga in die Zielgerade. Fünf Runden vor dem Saisonende liegt der UTTC Halbturn mit einem Punkt Vorsprung vor Verfolger TTC Oberpullendorf auf Meisterkurs.

Weiter Atem des Verfolgers im Nacken

Die Halbturner Mannschaft hat sich mit dem 7:3-Heimerfolg gegen den starken Gegner aus dem Mittelburgenland zwar den Platz an der Sonne geholt, der Atem des Kontrahenten aus Oberpullendorf ist aber immer noch im Nacken zu spüren.

Die Halbturner Tischtennisspieler, die den Titel aus dem Vorjahr in dieser Saison unbedingt verteidigen wollen, gehen trotzdem mit dem nötigen Selbstvertrauen in das letzte Viertel der laufenden Meisterschaft. Der Vorteil im Saisonfinale liegt sicherlich bei der Mannschaft aus dem Nordburgenland, da die Halbturner Akteure aus eigener Kraft den Titel holen können.

Meisterschaftsfinish ist ein echter Nervenkrimi

Auch in der 2. Liga ist das Saisonfinale im Meisterschaftsjahr 2013/14 nichts für schwache Nerven. Obwohl der TTV Jois 1 nach dem überlegenen Herbstmeistertitel mit einer unglücklichen Niederlage gegen den schärfsten Konkurrenten aus Oberwart in die Rückrunde startete, haben sich die Joiser im weiteren Saisonverlauf wieder gefangen und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die starken Gegner aus Hornstein und Oberpullendorf besiegt. Die Punkte beim 6:4-Erfolg gegen die verstärkten Mittelburgenländer erzielten mit jeweils zwei Siegen der erst zwölfjährige (hochtalentierte) Michael Weis, Jozef Spanik und Thomas Weis.

Der TTV Jois geht mit einem Punkt Vorsprung und einem Spiel weniger in die noch ausstehenden fünf Runden, daher ist Obmann Thomas Weis für das Saisonfinale auch zuversichtlich.