Erstellt am 03. Juli 2013, 00:00

Ein neuer Goalie. BVZ Burgenlandliga / Der Kampf um die Einserwäsche ist eröffnet: Die Neusiedler holen mit Peter Hodulik einen erfahrenen Mann. Die Neusiedler kurbeln den internen Kampf zwischen den Pfosten mächtig an.

Wurde versorgt. Neo-Coach Zeljko Ristic bekam mit Peter Hodulik einen neuen Tormann.Divos  |  NOEN

Denn Adi Kaiser bekommt starke Konkurrenz aus der Slowakei: Peter Hodulik, 32 Jahre alt und ehemals Spieler beim Vfb Leipzig, Alemannia Aachen und Greuther Fürth. Zuletzt kickte er in der Slowakei bei PFK Piestany. „Er wird sich mit Kaiser um die Nummer eins matchen“, verkündete NSC-Klubmanager Lukas Stranz.

Auf der Abgangsseite scheint ein neuer Name auf: Lukas Petersen. Er wechselt zum ASK Mannersdorf und damit zum ehemaligen SC Neusiedl-Trainer Harald Toth. Der dürfte sich dort übrigens eine Toptruppe für den Titelkampf in der Gebietsliga SSO zusammenstellen. Vor Kurzem wurde kein geringerer als Ex-NSC-Bomber Juraj Skripec an Bord geholt.

Hösel und Haider  sind im Kader

Zurück zum SC Neusiedl: Am 8. Juli startet die Mannschaft ins Vorbereitungstraining für die neue Meisterschaft. Mit dabei sind auch Markus Hösel und Johannes Haider, die beide aus dem eigenen Nachwuchs noch oben gezogen wurden. Nicht mehr an Bord ist hingegen Co-Trainer Manuel Hatos. „Er hatte mehrere Angebote und ist jetzt zum Nachwuchs des SK Rapid Wien gewechselt“, berichtete Stranz.

Übrigens gibt es jetzt ein Zuckerl für die Fans: Das neue NSC-Stickeralbum ist da, es beinhaltet alle Mannschaften des NSC 1919 sowie Funktionäre und Beiräte aus der Vorsaison. Das Heft ist 32 Seiten dick und kostet vier Euro. Die Sticker sind für 1,5 Euro erhältlich (pro Tüte, die zehn Pickerl beinhaltet). Das Album und die Sticker bekommt man im Tabakfachgeschäft Dragschitz, in der Trafik Sigrid Scheuer und im Eissalon Wiedemann. Außerdem gibt es jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr am Sportplatz eine Verkauf- und Tauschbörse.