Erstellt am 27. April 2011, 00:00

Ein Schritt an die Spitze. SCHACH / Der zehnjährige Neusiedler Florian Mesaros kürte sich in Hornstein zum Blitzschach-Landesmeister.

Volle Konzentration. Florian Mesaros belegte beim Hornsteiner Osterblitzturnier Platz vier und holte damit den Burgenländischen Landesmeistertitel. ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Während sich andere Zehnjährige altersgemäß am Spielplatz austoben, gewann Florian Mesaros gerade eben die burgenländischen Blitzschachlandesmeisterschaften. Der Neusiedler belegte beim 34. ASKÖ-Osterblitzturnier in Hornstein, in dessen Rahmen die Landesmeisterschaften ausgetragen wurden, Platz vier und war damit bester Burgenländer. Den Sieg holte sich Christopher Schwarhofer vom SK Horn Union Ratten vor dem dreifachen Turniersieger der letzten Jahre, Frantisek Vrana aus Tschechien.

Mesaros: Burgenlands  „Schachwunderkind“

Obwohl Schwarhofer alle 13 Spiele für sich entscheiden konnte, war die eigentliche Sensation des Turniers der junge Mesaros, der einmal mehr sein Ausnahmetalent unter Beweis stellte. Mit einer Eloperformance von 2113 verwies er in der Landesmeisterschaftswertung mit Robert Wurdits von Bad Sauerbrunn und Werner Salamon vom SK Mattersburg sogar zwei Meisterkandidaten auf die Plätze. Einer großen Zukunft steht also nichts mehr im Weg.