Erstellt am 11. Mai 2011, 00:00

Eine gelungene Generalprobe. DUATHLON / Martin Kleinl vom HSV Kaisersteinbruch landete in Bad Häring auf Platz zehn.

Gute Vorbereitung. Der Schützener Martin Kleinl zeigte sich bei der Duathlon-Meisterschaft schon sensationell in Form. Diese will er nun bei der Weltmeisterschaftsquali fortsetzen.  |  NOEN
x  |  NOEN

Als finale Vorbereitung für die Weltmeisterschafts-Qualifikation in St. Pölten am 22. Mai bestritt der Schützener Martin Kleinl vom HSV Triteam Kaisersteinbruch vor kurzem die Österreichischen Duathlonmeisterschaften in Bad Häring in Tirol. Trotz eines geliehenen Rades – beim eigenen war am Vorabend der Rahmen gebrochen – lief und radelte sich der Schützener auf Gesamtplatz zehn und Platz drei in der Eliteklasse. „Das war geradezu perfekt. Ich bin voll im Soll und heiß auf die WM-Qualifikation“, gibt sich Kleinl euphorisch. Einen letzten dreitägigen Feinschliff für die Weltmeisterschafts-Qualifikation holt sich der Athlet gemeinsam mit seiner Trainerin Nicole Krekel-Klapper und 14 weiteren Triathleten im Trainingslager in der Vila Vita Pannonia in Pamhagen.