Erstellt am 03. Juli 2013, 00:00

Eine Klasse für sich. Starke Form / Georg Tischler holte sich in Wattens den Staatsmeister-Titel im Kugelstoßen, Speerwerfen und im Diskuswurf.

 |  NOEN, Picasa
Von Martin Ivansich

BEHINDERTENSPORT / Der Golser Georg Tischler war auch in diesem Jahr bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften nicht zu stoppen. In Wattens trafen sich besten Behindertensportler, um letztlich auf Titeljagd zu gehen. Georg Tischler, Weltrekordhalter im Kugelstoßen gab sich auch in heuer keine Blöße und sicherte sich in drei Disziplinen Staatsmeistergold. Bei alles andere als tollen Bedingungen blieb Tischler hoch konzentriert, konnte seine Leistung im richtigen Moment perfekt abrufen und wurde dafür am Ende auch belohnt. Im Kugelstoßen, Speerwerfen und im Diskuswerfen hatte die Konkurrenz das Nachsehen und blieb hinter Tischler zurück.

Tischlers Formkurve  zeigt deutlich nach oben

Vier Wochen vor Beginn der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Lyon/Frankreich präsentierte sich der Golser somit in einer sensationellen Verfassung. „Bei der WM in Frankreich muss ich in meiner Paradedisziplin dem Kugelstoßen noch einiges draufpacken möchte ich ins Finale der acht Weltbesten vordringen“, resümierte Tischler. „Ich habe noch vier Wochen Zeit, um die Schnelligkeit zu verbessern. Die Maximalkraft ist sehr gut, jetzt muss die Explosivität kommen, dann trau ich mir auch bei dieser Konstellation der Klassenzusammenlegung einen Finalplatz zu.“  Tischler, Weltbester im Kugelstoßen in seiner Schadensklasse F54, wird durch dieses neue System der Klassenzusammenlegung enorm benachteiligt. Alle Proteste im Vorfeld halfen nichts.

Georg Tischler, krönte sich in Wattens zum dreifachen Staatsmeister.