Erstellt am 24. April 2013, 00:00

„Eine sehr große Ehre für mich“. BVZ-Sportlerwahl / Johannes Seywerth aus Gols, Sieger im Bezirk Neusiedl, ist stolz auf die Auszeichnung: „Eine Anerkennung.“

BVZ-Sportler des Jahres: Johannes Seywerth aus Gols.CSW  |  NOEN, CSW
Von Christopher Schneeweiß

Wer ihn gewählt hat, weiß Johannes „Joschi“ Seywerth nicht. Der 23-jährige Golser und Kapitän beim SC Neusiedl sicherte sich mit 2.591 Stimmen den Titel „BVZ-Sportler des Jahres“.

„Eigentlich nicht zu fassen. Ich weiß, dass mein Vater sehr viele Stimmen abgegeben hat. Aber so viele hat er alleine nicht geschafft“, rätselt Joschi immer noch, wer seine Stimmzettel-Gönner sein könnten. Was ihn aber gleichzeitig auch stolz macht: „Es ist eben eine Publikumswahl, bei der jeder abstimmen kann. Und das freut mich. Da schätzen Leute, dass ich mich zu 100 Prozent beim SC Neusiedl reinhaue.“

Seit 2006 spielt Johannes Seywerth nun schon beim SC Neusiedl, nebenbei studiert er Mathematik und pendelt regelmäßig nach Wien. Ob er schon einen Platz für seine Siegestrophäe gefunden hat? „Noch nicht, aber den perfekten Platz wird es sicher schon bald geben“, weiß der beinharte Verteidiger, der zum Scherzen aufgelegt ist: „Vielleicht kommen ja noch ein paar Preise dazu, dann brauche ich ein eigenes Regal dafür.“

Sein großes Kicker-Vorbild ist übrigens Alessandro del Piero – „nicht von der Position her, aber mir imponierte sein Charakter“ – sein Lieblingsklub Juventus Turin. Ausgebildet wurde der Fußballer beim SV Gols und später beim BNZ Burgenland. Gleich nach dem BNZ holte der SC Neusiedl den Golser an Bord, seitdem kickte er nur mehr für die Seestädter.