Erstellt am 17. November 2010, 00:00

Einmal um den See. ULTRALAUF / René Dragschitz umrundete im Training den Neusiedlersee in 19 Stunden.

Gutes Team. Gerald Clemens-Mahr (l.) und Allianz-Chef Ewald Hautzinger (r.) unterstützen René Dragschitz (M.) bei den WM-Vorbereitungen.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PINTER

Im Juni des kommenden Jahres steigt im niederösterreichischen Neulengbach die Weltmeisterschaft im Double-Ultratriathlon. Dieser besteht aus 7,6 Kilometer Schwimmen, 360 Kilometer Radfahren und 84,4 Kilometer Laufen – alles in allem die doppelte Ironman-Distanz.

René Dragschitz befindet sich schon jetzt mitten in den Vorbereitung auf dieses Großereignis vor der eigenen Haustür. So lief der Neusiedler in Diensten des HSV Enermed TriTeam Kaisersteinbruch vor kurzem einmal rund um den Neusiedlersee. In knapp 19 Stunden – der Start erfolgte um Punkt Mitternacht – war die Strecke von drei Marathons absolviert.

In der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft wird Dragschitz unter anderem von Allianz-Chef Ewald Hautzinger unterstützt, der dem Neusiedler für die Seeumrundung ein Versicherungspaket mit auf den Weg gab. „Wir wollen ihn natürlich alle sicher und gesund im Ziel sehen“, so Hautzinger.