Erstellt am 28. Mai 2014, 11:22

von Michael Schneeberger

EM in Schweden war ein voller Erfolg. Gradmesser / Die drei Athletinnen vom JJC „Vila Vita Pannonia“ Wallern zeigten, dass sie mit der Spitze mithalten können.

Stark. Die beiden Trainer Ferdinand Fuhrmann (l.) und Matthias Gastgeb mit ihren tollen Kämpferinnen Laura Schmidt, Anna Fuhrmann und Selina Novak (v.l.).  |  NOEN, privat

Drei Kämpferinnen vom Jiu Jitsu Club „Vila Vita Pannonia“ Wallern konnten bei der U18 Europameisterschaft in Lund (Schweden) eindrucksvoll ihr Können unter Beweis stellen.

Selina Novak zeigte ihr Talent am ersten Tag

Als erste Athletin der drei burgenländischen Kämpferinnen war Selina Novak im Einsatz. Mit tollen Leistungen holte sie in der Fighting Klasse bis 57 Kilogramm den sensationellen siebenten Platz.

Am zweiten Tag gingen Anna Fuhrmann (bis 52 Kilogramm) und Laura Schmidt (bis 63 Kilogramm) an den Start. Anna Fuhrmann, belegte bei ihrem ersten Antreten bei einer U18-Europameisterschaft den ausgezeichneten fünften Platz.

Laura Schmidt holte in ihrer Klasse, bei dieser äußerst stark besetzten Europameisterschaft, ebenfalls wie ihre Vereinskollegin den tollen fünften Platz.

Die Trainer Ferdinand Fuhrmann und Matthias Gastgeb waren mit den gezeigten Leistungen der Kämpferinnen sehr zufrieden, da sie zeigten, dass sie mit Europas Spitze mithalten können.