Erstellt am 15. Januar 2014, 11:10

Endstation im Semifinale. Starker Auftritt | Eva Nykos scheiterte bei der U16-Meisterschaft erst in der Runde der letzten Vier.

Beherzter Auftritt. Eva Nyikos zeigte sich bei der Österreichischen U16-Meisterschaft in Neudörfl in einer starken Verfassung. Sie schaffte den Sprung unter die letzten vier Spielerinnen. Foto: Privat  |  NOEN, Privat
Während Schwester Helena in Oberpullendorf um den Hallenmeistertitel der Allgemeinen Klasse kämpfte spielte sich Eva Nyikos bei den U16-Hallenmeisterschaften in Neudörfl ohne Satzverlust ins Semifinale. Nina Rebecca Hotter (TTV) vereitelte jedoch in der Vorschlussrunde den „Heimsieg“ der Burgenländerin.

x  |  NOEN, Privat
In einer äußerst umkämpften Partie gewann die Tirolerin mit 6:4 und 7:6. Eine Verletzung stoppte Nyikos und ihre Partnerin Christina Wolfgruber im Doppelbewerb. Daher gab es auch dort „nur“ Rang drei. Achtelfinalniederlagen setzte es für den Zurndorfer Benjamin Graber und die Pöttschingerin Laura Fröch. Beide sind aber auch im nächsten Jahr noch startberechtigt.

Frank stürmte ohne Satzverlust ins Semifinale

In der Südstadt spielte sich der Eisenstädter Michael Frank bei der U12-Meisterschaft ohne Satzverlust ins Semifinale. Dort traf er auf den topgesetzten Salzburger Lukas Neumayer.

x  |  NOEN, zVg
Im ersten Satz konnte der junge Burgenländer der Nummer eins des Turniers mächtig zusetzen und gewann diesen auch mit 6:3. Neumayer konterte im zweiten Durchgang jedoch mit einem 6:3 und blieb im Entscheidungssatz ungefährdet.