Erstellt am 24. September 2013, 00:36

Erfahrung gewann. Staatsmeisterschaften / Die Neusiedlerin Helena Nyikos verlor den Kampf um das Semifinale gegen die elf Jahre ältere Daniela Kix.

Helena Nyikos. Die Neusiedlerin kämpfte sich mit guten Leistungen bis ins Viertelfinale bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf.Heger  |  NOEN
Von Michael Schneeberger

TENNIS / Helena Nyikos hatte bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften bis ins Viertelfinale keine Probleme. In der ersten Hauptrunde landete sie einen souveränen 6:4- und 6:2-Sieg gegen Sabina Savanovic. Im Achtelfinale fegte sie klar mit 6:0 und 6:1 über die Steirerin Vanessa Stiegner hinweg. Im Viertelfinale kam es dann zum Generationenduell mit der um elf Jahre älteren Wienerin Daniela Kix.

Die Burgenländerin lag bereits mit 1:6 und 0:1 zurück, drehte aber mit drei siegreichen Games in Folge, starken Aufschlagsspielen und einem weiteren Break den zweiten Satz mit 6:3 zu ihren Gunsten. Nyikos zeigte auch im Entscheidungssatz eine starke Leistung, ein Break von Kix zum 1:2 konterte die Rechtshänderin sofort. Mit Fortdauer der Begegnung setzte sich aber die Routine der 28-jährigen Wienerin durch, die mit 6:1, 3:6 und 6:3 als Siegerin vom Platz ging. Trotz dieser Niederlage waren die Österreichischen Meisterschaften aus Sicht von Nyikos ein Erfolg.