Erstellt am 03. September 2015, 11:21

Erfolgslauf für das Burgenland!. Bei den Jugendmeisterschaften an Neusiedler See holten die Lokalmatadore zweimal Gold, viermal Silber und einmal Bronze

 |  NOEN, zVg
Der Neusiedler See stand in den letzten Tagen ganz im Zeichen des Jugendsegelsports. Der UYC Neusiedlersee, einer der größten und traditionsreichsten des Landes, richtete die Jugendmeisterschaften in den Klassen Optimist, Zoom8, Laser Radial und 420er aus, rund 200 Nachwuchstalente aus allen Teilen Österreichs, aber auch Gäste aus Deutschland und Ungarn kamen ins Burgenland und kämpften um Titel und Medaillen.

An den ersten beiden Tagen konnte bei besten Bedingungen – Sonnenschein und Südwind um 4 Beaufort – gesegelt werden, nach einem erholsamen Flautentag wurden die jungen Sportlerinnen und Sportler heute von starkem Nordwestwind gefordert. Damit wurde der Neusiedler See seinem Ruf als bestes Segelrevier Österreichs wieder einmal gerecht.

Die burgenländische Flotte schlug sich ganz ausgezeichnet

In der Klasse Zoom8 durfte Franziska Kellner vom gastgebenden UYC Neusiedlersee über den nationalen Titel und ihren ersten großen Erfolg jubeln, auch Silber ging dank Johannes Lässer vom YC Breitenbrunn an einen Vertreter des Burgenlands.

In der Klasse 420er holte Angelika Kohlendorfer vom YC Podersdorf gemeinsam mit ihrer vom Traunsee stammenden Vorschoterin überlegen den Titel, die Silbermedaille ging an ihren Clubkollegen Nikolaus Kampelmühler und seinen Kärntner Vorschoter Oliver Kobale.

Burgenland ist das erfolgreichste Bundesland

Im Laser Radial konnten sich Matthäus Zöchling und Constantin Marsano, beide vom gastgebenden Club UYC Neusiedlersee Silber und Bronze sichern und in der Jüngstenklasse Optimist ging Silber an Andrea Aschauer, ebenfalls vom UYC Neusiedlersee.

Das Burgenland ist damit erfolgreichstes Bundesland beim wichtigsten Nachwuchs-Event im österreichischen Segelsport.